BLOG 26-05-2020

Wer gut zuhört entwickelt Ideen – Mister Postman

Mister Postman bietet eine App für die Zustellung von Paketen und wir verstehen uns als Anschlusslösung für alle Paket-Dienstleister. Bei dieser Art der Zustellung wird das Paket von einem freien Postman aus Packstationen und Paketshops für den Endverbraucher abgeholt und diesem zu einem Wunschtermin an die Haustüre zugestellt. (Uberprinzip)

Wer gut zuhört entwickelt Ideen

Seit Jahren verfolge ich aufmerksam die StartUp Szene. Durch Formate wie die Höhle der Löwen, wird es jedermann Traum, selbst einmal ein einzigartiges Konzept zu entwickeln. So war es auch bei mir. Durch einen Kontakt zu einem Vorstandsmitglied einer der grössten KEP-Dienstleister verfolge ich seit Jahren die Entwicklungen in der Branche. Das permanente Wachstum der Branche und die Probleme bei der Zustellung von Paketen auf der letzten Meile haben mich fasziniert. Nachdem ich mich mehr und mehr in der Materie vertieft hatte, entschloss ich mich 2018, es einfach zu versuchen und entwickelte das Geschäftsmodell von Mister Postman.

Der Startschuss

Mitte November 2019 war es dann endlich soweit. Nach einer langen Entwicklungsphase und zahlreichen Testversionen, konnten wir unsere App in den App-Store und Google Playstore hochladen. Für die Einführung in den Markt haben wir unser Produkt erstmal in unserer Heimatstadt Mülheim an der Ruhr gelauncht. Hierdurchhatten wir die Möglichkeit, unser Produkt live noch einmal zu analysieren und letzte Kinderkrankheiten zu beseitigen. Seit Anfang März 2020 ist unser Produkt in Düsseldorf verfügbar. Bei unseren ersten Zustellungen konnten wir einiges über unsere Nutzer lernen und wir haben einige Erweiterungen für das nächste Update geplant. Bislang haben ich aber nur positives Feedback von unseren Empfängern bekommen und wurde sogar schon mit einer Packung Merci als kleines Dankeschön an der Haustür empfangen.

Herausforderungen

Die größte Herausforderung ist sicherlich die Überzeugungsarbeit. Für die Kunden soll unser Produkt eine Bereicherung sein und einen wirklichen Mehrwert bieten. Deshalb habe ich mich entschlossen, dass wir uns vorerst auf die Städte Mülheim an der Ruhr und Düsseldorf konzentrieren, bevor wir unseren Service in anderen Städten anbieten.

Wie alle Start-ups, sind auch wir auf der Suche, nach einem starken Partner. Für mich ist hier aber nicht das Geld entscheidend, sondern das Interesse, welches dieser Partner an unserer Idee hat. Ende Februar hatten ich die ersten Gespräche mit einem großen Logistik-Konzern und einem potentiellen Investor. Aber wie bei vielen Start-ups, verschieben sich diese Verhandlungen auf Grund der aktuellen Situation mit der Corona-Krise erst einmal nach hinten. Aktuell reichen unsere finanziellen Mittel noch aus, aber für den weiteren Ausbau und um eine größere Präsenz am Markt zu zeigen, benötigen wir neues Kapital. Ich hoffe, dass wir schnell aus der Krise herausfinden, damit wir in den kommenden sechs Monaten einen passenden Investor finden.

Wir danken Mister Postman für den Einblick in die Gründerstory, wünschen Euch für die Zukunft alles Beste und viel Erfolg für die weitere Geschäftsentwicklung!!!

Euer #teamruhr