BLOG 11-03-2020

Raus aus der Pommesbude – POTTSALAT auf Wachstumskurs

Pottsalat – Das sind Pia, Ben und Alex (von links), die in 2017 ihr Start-up in Essen gegründet haben. Die Drei haben erkannt, dass gesunde und ausgewogene Ernährungsalternativen fehlen und haben daher den klassischen Lieferdiensten den Kampf angesagt. Jetzt soll es noch einen Schritt weiter gehen und dafür benötigen Sie Deine Hilfe: Volles Crowdfunding voraus! Als Teil unserer HUB-Familie und Mittagspausen-Liebling möchten wir Pottsalat unterstützen und euch das tolle Team und dessen Vision vorstellen

Pia – Die Strategin:

Pia hat schon über mehrere Jahre Berufs- und Führungserfahrung in der Wirtschaft sammeln können und verantwortet heute die Unternehmensstrukturen bei Pottsalat. Das beinhaltet u.a. den überregionalen Ausbau des Filialnetzes. Nächster Halt soll im Herbst 2020 eine weitere Ruhrgebiets-Metropole sein, denn in nur 3 Jahren hat das Team es geschafft, seinen Bruttoumsatz zu verdreifachen. In Salaten & Bowls gesprochen sind das um die 400 Gerichte, die an nur einem Tag produziert werden. Das nennen wir mal ordentlich!

Ben – Der Koordinator:

Als Marketing Experte mit ökonomischer Ausbildung konnte Ben die Brand online groß machen. Getreu dem Motto: „Marketing brings them in & Taste brings them back“ ist Pottsalat zunächst durch hochwertige Produktfotos in den sozialen Medien und auf ihrer Website aufgefallen. „Instagrammability“ ist heutzutage eben ein großes Thema. Darüber hinaus ist ihr Lieferkonzept im Sinne der Nachhaltigkeit ausgestaltet. Neben biologisch abbaubaren Verpackungen liefert die Pottsalat-Crew ausschließlich mit eigenen Mitarbeitern aus, die nur mit elektronisch angetriebenen Bikes oder Rollern durch die Städte düsen. Außerdem wurde ein total User-freundliches Bestellsystem auf die Beine gestellt, welches mit nur wenigen Klicks Deinen Lieblings-Salat oder Deine Lieblings-Bowl zu Dir bringt.

Alex – Die Spezialistin:

Für den Geschmack und die vielen Kompositionen ist Alex verantwortlich. Das Organisationstalent mit ernährungswissenschaftlichem Hintergrund plant und kontrolliert die Qualitäts- und Hygienstandards in der Produktion. Damit sorgt sie dafür, dass die Kunden den Lieferdienst gerne und wiederholt für eine gesunde und leckere Mahlzeit nutzen und dem Start-up die Treue halten.

Werde Teil der Salatrevolution:

Beste Voraussetzungen, um zu expandieren oder? Genau das hat Pottsalat jetzt vor und möchte mithilfe einer Crowdinvesting-Kampagne (Hier findest Du Sie: https://www.wiwin.de/produkt/pottsalat) aus der alten, umgebauten Pommesbude raus. Dazu muss die „grüne Flotte“ um E-Autos erweitert werden, um einen höheren Lieferkreis im gesamten Ruhrgebiet zu gewährleisten. Außerdem ist zusätzliche Arbeitsfläche sowie Lagerkapazität notwendig, um die steigende Nachfrage zu bedienen und die Abnehmer weiterhin zufriedenzustellen.

Und jetzt kommst DU ins Spiel! Auf der Online-Plattform WIWIN findest Du nachhaltige Investments und hast die Möglichkeit, mit einem kleinen Beitrag am Wachstum des Essener Start-ups mitzuwirken. Das Team möchte ein Investitionsvolumen von 750.000€ generieren, um die o.g. Ziele zu erreichen. Business Angel Matthias Willenbacher ist seit 2018 Investor bei Pottsalat und definitiv vom nachhaltigen Konzept der 3 Gründer überzeugt:

„Der Trend geht immer mehr zu einer gesünderen und vegetarischen Ernährung – und Pottsalat nimmt in diesem Bereich eine Vorreiterrolle ein. Das Marktpotenzial ist riesig.“

Also, was sagt Du? Bist Du dabei und greifst Pottsalat unter die Arme?

Einer für alle, alle für Einen. Euer #teamruhr